Zum Inhalt springen

Maria Renee Morales Garcia

© Maria Renee Morales Garcia


Maria Renee Morales Garcia (@snackingstudio) / (still) not yours / 2021

Maria Reneés künstlerische Arbeiten leben durch Text, Installationen oder Performances und orientieren sich an den Grundlagen des intersektionalen Feminismus. Das Freikämpfen von unseren misogynen und heteronormativen, patriarchalen Gesellschaftsstrukturenund die Dekolonisierung unseres Körperterritoriums soll innerhalb Ihrer künstlerischen Arbeit durch Thematisierung, Partizipation und Präsentation verhandelt werden. Dadurch soll ein Impuls der kollektiven Heilung von Generationen, die Traumata und Unterdrückung erleben mussten, erzeugt werden. Das behandelte Ausstellungsthema der (Re)Produktion zeigt sich in ihrer Arbeit in der Auseinandersetzung und Beschäftigung mit Wörtern. Sie hat dafür im Kontext der Ausstellung ein Banner angefertigt, das die Thematik verhandelt und repräsentiert.

Maria Reeneé ist seit 2016 Studentin an der Kunstakademie Münster, Klasse Mariana Castillo Deball und absolvierte 2019 ein Auslandsemester in Escuela Superior de Artes de Yucatan, Merida, Mexico.