Zum Inhalt springen

Aleksandra Skliarenko

(Triggerwarnung! Triggerwarning!)

formfem Ausstellung 2020, Fotoserie , 2020 Projektion auf Sockel, 29 Bilder © Aleksandra Skliarenko 50 x 50 cm, (Foto: Hannah Güse)

Doll. New generation of love.

de:_ Aleksandra Skliarenko wurde in Kiev geboren. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf. Aktuell studiert sie Fotografie an der Fachhochschule Düsseldorf.

en:_ Aleksandra Skliarenko, born in Kiev. Lives and works in Düsseldorf, Germany. Currently studying Photography at the University of Applied Sciences and Arts in Dortmund.

formfem Ausstellung, Fotoserie, Doll. New generation of love., 2020 Projektion auf Sockel, 29 Bilder © Aleksandra Skliarenko

Doll. New generation of love.

de:_ Puppen oder Menschen? Heute können Sie wählen mit wem Sie die Nacht, den Tag und das Leben verbringen möchten. Wer ist besser? Brauchen Sie Emotionen oder nur den Körper? Diese Fotoserie wurde in einem Männerclub in Deutschland gemacht. „Eine neue Generation der Liebe“ ist das Motto dieses Clubs. Es gibt mehr als 15 verschiedene leblose Sexarbeiterinnen. Die Puppe ist hier nicht mehr das Thema des Spiels, sondern im wörtlichen Sinne des Wortes „lebende“ Teil- nehmerin, die in der Lage ist, Gefühle in uns zu fühlen und hervorzurufen. Hier kann man alles tun, was man will auch Dinge, die man im wirklichen Leben nicht tun kann. Die Mädchen hier sind „immer willig“ und „unkompliziert“. Egal, was Sie mit einer Puppe machen – in ein paar Stunden ist sie wieder Einsatz bereit. Alle Handlungen ziehen keinerlei Verantwortung mit sich. Viele Puppen haben Narben. Vergewaltigungskultur, Dominanz und die Gewalt gegen Frauen wird hier als „Spaßphantasie“ kategorisiert. Es gibt einige wenige solcher Clubs in Europa und sie werden immer beliebter.

en:_Dolls or people? Today you can choose with whom to spend the night, day, life. Who is better? Do you need emotions or just the body? This photo series was made in one men’s club in Germany. „A new generation of Love“ is the motto of this club. There are more than 15 different inanimate sex workers. Here, you can do anything you want. Any actions here do not bear any responsibility. Many dolls have scars – rape culture, dominance and the violence against women here is categorized as a „fun fantasy“. Girls here are „always willing“ and „uncomplicated. No matter what you do with a doll – in a couple of hours she will be ready to meet the next one. There are a few such clubs in Europe, and this is becoming more and more popular. It is a problem when the female body becomes a thing, a subject of use.